Scroll
menutogglemenu

Naturreservate

Die wunderschöne Natur um Vejer beherbergt ganze drei Naturreservate mit herrlichen Grünlandschaften; jedes davon hat seinen ganz eigenen Charakter.

Feuchtgebiete von Barbate

Der Park überspannt beide Ufer des Flusses Barbate und reicht von der Gemeinde La Barca de Vejer bis hin zur Mündung des Flusses in den Atlantik. Es ist ein von Sümpfen und Lagunen geprägtes Gebiet, das als Refugium und Wanderstation vieler Zugvögel dient. Der Park kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad entlang eines 8 km langen markierten Wegs besucht werden.

Pinienwalt La Brena

Dieser Park befindet sich auf den Klippen, die Caños de Meca vom Fischerhafen von Barbate trennen. Er umfasst einen beeindruckenden Schirmpinienwald und einen 7 km langen Wanderweg an den Felskanten entlang. Die Aussicht auf den Ozean, die Küste Afrikas und den regen Schiffsverkehr in der Meerenge von Gibraltar sind faszinierend. Das gilt vor allem für den Abschnitt zwischen dem Strand bei "Hierbabuena" und den Wehrturm "El Tajo".

Korkeichenwald "Alcornocales" 

Circa 35 km von Vejer entfernt - neben dem kleinen Dorf Facinas - liegt eine der größten Grünlandschaften der spanischen Halbinsel: der Korkeichenwald von Alcornocales. Dank dem Regen, den der Atlantikwind mit sich bringt, und dem kühlen Sommer-Sprühregen, die auch in der Trockensaison für Feuchtigkeit sorgen, hat der Park ein einzigartiges Mikroklima, das an subtropische Gebiete erinnert. Der Wald ist voller prächtiger Naturlandschaften und einer vielfältigen Fauna und kann entlang markierten Wegen besichtigt werden.

VeriSign Secured, McAfee Secure, W3C CSS compliant
GuestCentric - Hotel website & booking technology

Diese Website benutzt Cookies. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

X